Tschuess Selva – Hallo Sierra!

Am letzten Wochenende ist, mit viel Arbeit und Stress, unser Projekt in Sondoveni zu Ende gegangen. Auf den letzten Druecker wurde das Dach des zweiten Gebaeudes fertiggestellt, der Boden verlegt, die Kueche gemauert und auch mit dem Sanitaerbereich sind wir fast fertig geworden. Dann folgte am Sonntag eine grosse Abschlussfeier zu der die ganze Gemeinde zusammenkam.

Am Montag hab ich noch mal am Sanitaerbereich weiter gearbeitet, um diesen moeglichst weit fertig zu machen. Ueber Nacht bin ich dann nach Lima gefahren und von dort in der naechsten Nacht weiter nach Alto Siguas, ein kleines Dorf an der Panamericana ca. 200 km vor Arequipa. Von dort ging es mit einem anderen Bus ins zwei Stunden entfernte Aplao, ein mini-Dorf in dem Andrea zur Zeit arbeitet.

Hier hab ich mich erst mal ein paar Tage entspannt und werde in den naechsten Wochen die vorhandenen Sehenswuerdigkeiten abklappern und die Wandermoeglichkeiten austesten.

Von unserer Schule habe ich leider nicht all zu viele Bilder, da meine Kamera die ganze Zeit fuer eine Time-Lapse Aufnahme abgestellt war (hab also ca. 1000 Fotos aus dem gleichen Winkel). Ein paar gibt es aber doch und weitere auf den frueher schon mal genannten Seiten.

 

Ein Gedanke zu „Tschuess Selva – Hallo Sierra!

  1. Anna

    Hallo Benni, toll, was ihr da mitten im Urwald geschafft habt, einfach unglaublich! Und du warst natürlich mal wieder der, der extra länger geblieben ist…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.